Situation des Schulfaches Musik spitzt sich zu

Die kleine Anfrage der SSW Abgeordneten Jette-Waldinger-Thiering [Link] offenbart einmal mehr die dramatische Situation des Schulfaches Musik. Besonders betroffen sind nach den Auskünften des Bildungsministeriums die Grundschulen: in den nächsten zehn Jahren gehen 130 Fachlehrer Musik in den Ruhestand, nicht einmal jeder zweite dieser Positionen kann mit Absolventen des zweiten Staatsexamens wieder besetzt werden. Vor dem Hintergrund der seit fehlenden Musiklehrerinnen und -lehrer zeigt sich, dass die Ausbildungskapazitäten deutlich zu gering ausgelegt sind. Hier muss auf allen Ebenen der Nachwuchsgewinnung – Anwerbung von Studenten, Ausbildungsplätze an der Universität Flensburg und Plätze im Vorbereitungsdienst - nachgesteuert werden. „Es müssen jetzt alle Anstrengungen unternommen werden, um das Fach Musik auch in Zukunft flächendeckend anbieten zu können“ so der Präsident des Landesmusikrates Dr. Volker Mader.

Zurück