Musikalische ver.di-Aktion: „Gute Bildung braucht mehr Knete“

Zu wenig elementare Musikerziehung, zu wenig Musiklehrkräfte, zu wenig verfügbare Mittel für ihren Einsatz – die Gewerkschaft ver.di fordert allumfassende Maßnahmen und veranstaltet eine Aktion an der Lübecker Musikhochschule mit Teilnehmer*innen des aktiven Fachtages Musikalische Bildung.

Schleswig-Holstein benötige aus Sicht der Gewerkschaft eine deutliche Anhebung der Landesmittel für öffentliche Musikschulen.
Die musikalische Bildung müsse, so ver.di, auch in Kitas und Schulen flächendeckend vertreten sein.
Es brauche Festanstellungen für qualifizierte Fachkräfte und deren faire und angemessene Bezahlung.

Kostenfreie musikalische  Aus –und Fortbildungen für Erzieher*innen sollen eine flächendeckende Ausweitung elementarer Musikerziehung befördern.

Zurück