Landesmusikrat: Urheberrichtlinie muss kommen!

Der Entwurf des EU-Urheberrechts schützt die kulturelle Vielfalt und ist keine Zensur

Der nördlichste Landesmusikrat schließt sich der Forderung des Deutschen Musikrates an, den finalen Entwurf der Richtlinie zu verabschieden.

Prof. Christian Höppner, Generalsekretär des Deutschen Musikrates, zum aktuellen Verhandlungsstand: „Die Einigung des Trilogs auf einen finalen Entwurf ist ein überaus positives Ergebnis für die gesamte europäische Kultur- und Medienlandschaft. Die Regelungen sind keine Gefahr, sondern eine große Chance für die Digitalisierung, die von der Bereitstellung kreativer Inhalte lebt. Ohne den Schutz der Urheberrinnen und Urheber dieser Inhalte kann der Zugang zu kultureller Vielfalt sowie qualitativem und unabhängigem Journalismus im Netz nicht gesichert werden. Es ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe dafür zu sorgen, dass Kreative von ihrer Arbeit leben können. Der Deutsche Musikrat hofft auf einen raschen und erfolgreichen Abschluss durch das Europaparlament und den Europäischen Rat.“

Zurück