Förde Sparkasse übergibt Spende an Landesmusikrat Schleswig-Holstein

Trotz der Absage des Preisträgerkonzertes im Rahmen von „Jugend musiziert“ hat die Förde Sparkasse am Mittwoch eine Spende in Höhe von 1.500 Euro an den Landesmusikrat Schleswig-Holstein e.V. übergeben. Das Konzert der besten Nachwuchsmusiker*innen hätte im September zum 26. Mal stattfinden sollen, musste aber aufgrund der Regelungen im Rahmen der Corona-Pandemie abgesagt werden. Diese Spende der Förde Sparkasse ist gerade in diesen schwierigen Zeiten ein wichtiges Signal und wir möchten uns herzlichst für diese so wertvolle Unterstützung bedanken! 

Der Vorstandsvorsitzende der Förde Sparkasse, Götz Bormann, überreichte einen symbolischen Scheck in Höhe von 1.500 Euro an den Vorsitzenden des Landesausschusses „Jugend musiziert“, Frank Engelke. „Auch in dieser schwierigen Zeit steht Zusammenhalt in der Region für uns an oberster Stelle“, betonte Bormann. „Diese Spende hat für uns fast schon Tradition, deshalb freue ich mich, dass ich sie ungeachtet der besonderen Rahmenbedingungen heute für dieses einmalige Projekt überreichen kann.“

„Jugend musiziert“ wurde 1963 ins Leben gerufen und ist das renommierteste Musikförderprojekt Deutschlands. Jedes Jahr nehmen mehr als 20.000 Kinder und Jugendliche daran teil. Damit gehört es international zu den größten Projekten dieser Art. Die Gewinner der jeweiligen Wettbewerbe erhalten die Möglichkeit, ihr Programm bei mehreren Preisträgerkonzerten zu präsentieren.

Aufgrund der Corona-Pandemie musste das für September geplante Preisträgerkonzert im Kuhhaus in Altenhof allerdings abgesagt werden. Mit der Spende i.H.v. 1.500 Euro wurden in den vergangenen Jahren u.a. die Gagen der Nachwuchskünstler*innen bezahlt. In diesem Jahr kommt der Betrag in vollem Umfang dem Landesmusikrat zugute. Dazu der Landesausschussvorsitzende Frank Engelke: „Die Spende der Förde Sparkasse hilft uns, die durch Corona sehr kurzfristige  Absage des Landeswettbewerbs und der Preisträgerkonzerte zum Teil finanziell zu kompensieren und den Wettbewerb in 2021 zu sichern. Für diese Solidarität und die Förderung des musikalischen Nachwuchses gilt Ihnen großer Dank!“

Weitere Informationen zu „Jugend musiziert“ finden Sie unter: https://www.jugend-musiziert.org/.

Zurück