Erstmals ausgeschrieben: Lübecker Kompositionspreis

Foto: Adobe Stock

Der Landesmusikrat schreibt mit Unterstützung der Michael Haukohl Stiftung und in enger Kooperation mit der Musikhochschule Lübeck für das Landesjugendensemble für Neue Musik einen Kompositionswettbewerb aus. Bewerben können sich junge kreative Menschen, die neue Ideen und Visionen haben.

Voraussetzungen:

  • Bewerberinnen und Bewerber sollen zwischen 14 und 20 Jahre alt sein und selbst ein Instrument spielen.
  • Sie sollen in Schleswig-Holstein ansässig sein oder in Schleswig-Holstein geboren sein
  • Kenntnisse zeitgenössischer Musik sind wünschenswert;

Anforderungen:

  • Gewünscht werden Solokompositionen, Duos oder Trios in beliebiger Besetzung
  • Die Dauer der Werke sollte 6 – 8 Minuten nicht über- aber auch nicht unterschreiten.
  • Eine Tonbandzuspielung ist möglich; andere elektronische Geräte (fixed Media) müssen gegebenenfalls im eigenen Besitz sein und bei Auswahl zur Verfügung gestellt werden.
  • Eine möglichst eigenständige zeitgenössische Musiksprache ist erwünscht.
  • Die Partitur muss in fünffacher Kopie in Papierform anonym vorliegen und mit einem Codewort versehen sein. Eine umfassende Darlegung von der Idee des Werks und eventuelle Spielanweisungen (Zeichenerklärungen) müssen hinzugefügt werden, ebenfalls der Hinweis ob es sich um eine klingende oder gegebenenfalls eine transponierte Partitur handelt.
  • Den fünf Exemplaren der Partitur muss ein Umschlag (mit dem Codewort auf der Vorderseite) hinzugefügt werden, der die folgenden Informationen enthält: Vollständiger Name, Adresse, Email, Telefonnummer; Altersnachweis.

Einsendeschluss ist der 9. März 2020

Eine Jury bestehend aus der künstlerischen Leitung des Landesjugendensembles für Neue Musik und einem weiteren Komponisten wird bis zu fünf Werke auswählen, die in der nächsten Saison des Landesjugendensembles Neue Musik mit in das Programm übernommen werden können und in einem Konzert in Lübeck der Öffentlichkeit präsentiert werden.
Bei diesem Wettbewerb werden keine Preisgelder vergeben. Neben den erwähnten Aufführungen wird der LMR mit Hilfe der Michael Haukohl Stiftung den Gewinnern/innen z.B. einen Studienaufenthalt bei einem renommierten Kompositionskurs im In- oder Ausland ermöglichen. Vorab wird ein Beratungsgespräch an der Musikhochschule Lübeck zur Eruierung der sinnvollsten Unterrichtsform angeboten.

Einsendungen an den Landesmusikrat Schleswig-Holstein, Rathausstr. 2, 24103 Kiel

Zurück