Musikwissenschaftliches Institut der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Das 1921 gegründete Musikwissenschaftliche Institut ging wie an vielen anderen Hochschulorten aus der universitären Musikpflege hervor. Noch heute sind die akademische Musikforschung und -praxis in Kiel eng miteinander verbunden. Forschung und Lehre behandeln musikgeschichtliche Themen seit der Antike; Schwerpunkte liegen in Bereichen der europäischen Kunstmusik des 17. bis 21. Jahrhunderts, der Gattungs- und Kompositionsgeschichte und der Musikästhetik. Dazu gehören auch interdisziplinäre Anknüpfungspunkte an die Philosophie, Literatur- und Medienwissenschaft oder Kunstgeschichte. Die musikalische Praxis ist in die Lehre durch Tonsatzkurse eingebunden. Die dem Institut zugeordnete Universitätsmusik besteht außerdem aus dem Symphonieorchester der CAU (Collegium Musicum), der Studentenkantorei und kleineren Ensembles. Über die Universität hinaus ist sie durch regelmäßige Konzerte im Bach-Saal des Instituts („Mittagskonzerte“), im Konzertsaal des Kieler Schlosses und weiteren Konzertorten in Kieler Musikleben und im ganzen Land fest verankert. Das Institut besitzt eine der größten musikwissenschaftlichen Bibliotheken Deutschlands mit ca. 70.000 Medien. Sie ist als Präsenzbibliothek öffentlich zugänglich. Zum Institut gehört außerdem das seit 1991 laufende Langzeitforschungsprojekt der Johannes Brahms Gesamtausgabe, die am Kieler Brahms-Forschungszentrum des Instituts erarbeitet wird.

Das Musikwissenschaftliche Institut bietet als einzige Institution in Schleswig-Holstein einen grundständigen Bachelor- und einen Master-Studiengang im Fach Historische Musikwissenschaft an (jeweils in Kombination mit einem individuell wählbaren Zweitfach). Studierende erlernen einen wissenschaftlichen Umgang mit Musik, ihrer Geschichte und ihren Kontexten. Kritisch-reflektiertes Sprechen und Schreiben über musik- und kulturgeschichtliche Zusammenhänge qualifiziert die Absolventinnen und Absolventen für Tätigkeiten z. B. im Kulturmanagement, im Journalismus, in der Dramaturgie für Konzert, Oper oder Festivalbetrieb, im Musikverlagswesen oder in Bibliotheken und Forschungseinrichtungen. Dem Master kann sich die Promotion zum Dr. phil. anschließen.

Kontakt

Musikwissenschaftliches Institut der CAU Kiel
Prof. Dr. Siegfried Oechsle
Olshausenstraße 40
24098 Kiel

Web: http://www.uni-kiel.de/muwi/index.html

Zurück