Mehr für alle

KMB-Würfel bedruckt mit den Themenbereichen des KMB
Die drei Dimensionen des KMB

Musik ist vielstimmig und vielfältig. Musik verschafft Gehör. Musik bedeutet Gemeinschaft, ist integraler Bestandteil des Lebens und lebt vom aktiven Zusammenspiel unterschiedlicher Kräfte. Die Möglichkeiten sich musikalisch zu betätigen, zu bilden und weiterzuentwickeln sind in Schleswig-Holstein zahlreich und qualitätsvoll. Wichtige Grundlagen sind gelegt. Für den effizienten Ausbau braucht es Gemeinsamkeit und tragfähige Netzwerke. Zusammen heißt es: Partizipation stärken, Talente entdecken, Multiplikatoren gewinnen, Begabungen schneller erkennen und bis zum erfolgreichen Karrierestart gezielter fördern.

Mit der Musikhochschule Lübeck, dem Landesverband der Musikschulen, dem Nordkolleg Rendsburg, dem Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen in Schleswig-Holstein und dem Landesmusikrat Schleswig-Holstein haben sich fünf zentrale Einrichtungen zum Kompetenzzentrum für Musikalische Bildung (KMB.SH) zusammengeschlossen und gestalten in starker Gemeinschaft die musikalische Zukunft Schleswig-Holsteins. Effektive Durchlässigkeit, Wissens- und Ressourcentransfer prägen die Arbeit des KMB.SH. Enger Austausch ermöglicht eine qualifizierte Abstimmung von bisher getrennten Bildungsgängen, -maßnahmen und -projekten.

Erst die kunstfertige Begleitung bringt das Solo in der Musik zur vollen Entfaltung. In der institutionellen Zusammenarbeit des KMB.SH wird der Gedanke zum Gewinn: Theorie und Praxis begleiten einander, finden schneller zu- und profitieren voneinander. Mit dem KMB.SH rückt das Musikleben in Schleswig-Holstein näher zusammen, um zugleich aus seiner Diversifikation hohen Nutzen zu erzielen. Es entsteht ein Zentrum, in dem Breiten- und Begabtenförderung, schulische und akademische Bildung gemeinsam gedacht und miteinander vernetzt werden – mit Blick in Richtung Zukunft und auf das große Ganze.

Weitere Informationen

Projekte im KMB.SH

Personen

Vorstand

Die Geschicke des KMB.SH werden von einem fünfköpfigen Vorstand geleitet:

Prof. Rico Gubler, Musikhochschule Lübeck
Guido Froese, Nordkolleg Rendsburg
Sabine Hoene, Institut für Qualistätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein
Dr. Rhea Richter, Landesverband der Musikschulen in Schleswig-Holstein
Hartmut Schröder, Landesmusikrat Schleswig-Holstein

Das Team

Hartmut Schröder - Koordination und Teamleitung (Landesmusikrat)
Sebastian Borleis - Assistent Teamleitung (Landesmusikrat)
Thomas Flömer - Referent für Akademische Weiterbildung (Musikhochschule)
Matthias Edeler - Bildungsreferent (Landesverband der Musikschulen)
Cosima Dinner - Referentin (Nordkolleg)

Dr. Anke Rosbach - Studienleiterin für Musik an Grundschulen (IQSH)
Martin Doerks - Ensemblemanager (Landesmusikrat)
Lydia Hofmann - Projektmanagerin (Landesmusikrat)
Hendrik Nickels - Projektassistent (Landesmusikrat)
Sandra Fietze-Wierer - Fachreferentin Musik (Nordkolleg)
Anneli Froese - Fachreferentin Musik (Nordkolleg)
Claudia Piehl - Fachreferentin Musik (Nordkolleg)
Martin Berner - Fachreferent Musik (Nordkolleg)

Das Kuratorium

Alexander Kraft, Abteilungsleiter Schule des MBWK
Friederike Kampschulte, Abteilungsleiterin Wissenschaft des MBWK
Susanne Bieler-Seelhoff, Abteilungsleiterin Kultur des MBWK
Willi Neu, Präsident des Landesmusikrats
Benjamin Reiners, Generalmusikdirektor am Theater Kiel
Dr. Christian Kuhnt, Intendant Stiftung Schleswig-Holstein Musik Festival
Landeskirchenmusikdirektor Hans-Jürgen Wulff
Prof. Dr. Christina Stöger, Hochschule für Musik und Theater Köln
Andrea Rothaug, Geschäftsführerin Rockcity Hamburg und Music Women Germany
Katharina von Radowitz, Geschäftsführerin des Netzwerk junge Ohren