»musiktutor*innen sh«: Auftakt für 40 Schülerinnen und Schüler

alle Fotos: Nordmetall-Stiftung / C. Augustin

Vierzig Schülerinnen und Schüler aus ganz Schleswig-Holstein treffen sich vom 3. bis 5. November zum Auftakt der neuen Qualifizierungsreihe »musiktutor*innen sh« im Nordkolleg Rendsburg (NKR). Im Rahmen von insgesamt vier Akademiephasen während des laufenden Schuljahrs lernen die Jugendlichen, eine Musikgruppe selbst anzuleiten und werden intensiv im Bereich Tontechnik geschult. Mit den »musiktutor*innen sh« setzen das Nordkolleg, die Musikhochschule Lübeck (MHL) und der Landesmusikrat Schleswig-Holstein erstmals ein gemeinsames Projekt zur Förderung des musikpädagogischen Nachwuchses in Schleswig-Holstein um.

Impuls für musikpädagogischen Nachwuchs

Dr. Michael Pabst-Krüger
Dr. Michael Pabst-Krüger

Mit dem Pilotprojekt soll sowohl das Engagement junger Menschen für das Musikleben an Schulen und im Laienmusikwesen unterstützt, als auch ein wichtiger Impuls zur Förderung des musikpädagogischen Nachwuchses in Schleswig-Holstein gesetzt werden. MHL-Dozent Michael Pabst-Krueger, der das Projekt gemeinsam mit dem NKR fachlich betreut, erläutert: »In Deutschland herrscht seit Jahren Musiklehrermangel, der sich in den nächsten Jahren noch
verstärken wird. Diesem Problem wollen wir durch die Weiterqualifizierung musikinteressierter Schülerinnen und Schüler begegnen.« Über die Vermittlung von musikalischem und tontechnischem Know-how hinaus soll die Reihe den Teilnehmenden daher auch die Chance bieten, sich als Lehrperson auszuprobieren und Begeisterung für musikpädagogische Tätigkeiten wecken. Ein zusätzlich zu den Akademiephasen stattfindender Informations- und Aktionstag im Juni 2018 an der MHL wird den Jugendlichen Einblicke in musikpädagogische Berufsfelder und entsprechende Ausbildungswege in Schleswig-Holstein geben.

Großes Interesse bei Jugendlichen

Guido Froese
Guido Froese

Die Resonanz auf die Ausschreibung im Frühjahr dieses Jahres war beachtlich: insgesamt 76 Bewerbungen aus 28 schleswig-holsteinischen Schulen sind im Nordkolleg eingegangen. 40 Teilnehmende der Jahrgangsstufen neun bis zwölf konnten im Auswahlverfahren berücksichtigt werden. »Wir sind positiv überrascht über die große Nachfrage. Sie zeigt, dass das Interesse der Jugendlichen an musikalischen Qualifizierungsangeboten, bei denen der Gedanke der
Weitervermittlung eine wichtige Rolle spielt, hoch ist. «, so Guido Froese, Geschäftsführer und Leiter des Nordkollegs. Das in der Qualifizierungsreihe erworbene Wissen können die zukünftigen »musiktutor*innen sh« aktiv in ihrem musikalischen Umfeld einbringen, indem sie beispielsweise Stimm- oder Registerproben selbst leiten, Schulveranstaltungen musikalisch oder organisatorisch unterstützen, Beschallung und Licht bei Aufführungen übernehmen oder das nächste Konzert live mitschneiden.

Kostenfreie Teilnahme

Oswald Schöffel von der Nordmetall-Stiftung
Oswald Schöffel

Die Teilnahme an der Qualifizierungsreihe »musiktutor*innen sh« wird den Schülerinnen und Schülern dank einer Projektförderung kostenfrei ermöglicht. Aufgrund der hohen Bewerberzahl hat sich die NORDMETALL-Stiftung als Hauptförderer des Projektes bereit erklärt, die Fördersumme auf insgesamt rund 23.000 € aufzustocken. Dadurch konnten statt ursprünglich geplanten 28 Kursplätzen 40 Plätze vergeben werden. Oswald Schöffel, Vorstand der NORDMETALL-Stiftung: »Durch unsere Förderung wollen wir den Norden kulturell bereichern. Deshalb unterstützen wir Projekte, die kulturaffine Menschen darin schulen, andere mit ihrer Begeisterung in besonderer Weise anzustecken. Dass die Qualifizierungsreihe »musiktutor*innen sh« Jugendliche selbst zu solchen Multiplikatoren macht, freut uns ganz besonders.«
Weitere Förderer der Maßnahme sind das Ministerium für Schule, Wissenschaft und Kultur sowie die Kulturstiftung des Landes Schleswig-Holstein. Die Gesamtkosten für die Qualifizierungsreihe belaufen sich auf rund 60.000 €.

Umfangreiches Unterrichtsangebot

Schüler am Computer mit Equalizer Programm

Das Unterrichtsangebot beinhaltet Kurse in den Profilfächern Ensembleleitung vokal/Vocal Coaching, Ensembleleitung instrumental/Band Coaching und Tontechnik/Beschallung. Je nach individueller Interessenlage und Erfahrung wählen die Teilnehmenden daraus ihren Schwerpunkt. Ein Workshop zum Thema Projektorganisation sowie Coachings in den Bereichen Gitarre/Klavier und Musiktheorie/Gehörbildung werden fächerübergreifend angeboten. Abgerundet wird das Unterrichtsangebot durch drei Seminare, in denen besondere Aspekte der Profilfächer vertiefend behandelt werden. Die vier Akademiephasen von November 2017 bis Mai 2018 enden mit einem von den »musiktutor*innen sh« selbst organisierten öffentlichen Abschlusskonzert am Sonntag, 27. Mai 2018 in Rendsburg. Das junge Dozententeam besteht aus Yiman Liu (Ensembleleitung vokal/Vocal Coaching), Martin Dieckhoff (Tontechnik/Beschallung), Carl Philipp Drese (Projektmanagement) und Dorian Kannenberg (Ensembleleitung instrumental/Bandcoaching). Alle vier haben ein Lehramtsstudium Musik an der MHL absolviert.

Fortsetzung in Planung

Eine Fortsetzung der Reihe über das Schuljahr 2017/2018 hinaus ist – vorbehaltlich einer gesicherten Finanzierung – geplant. Die Vergabe der Kursplätze wird auch dann über ein Bewerbungsverfahren erfolgen, die Ausschreibungsunterlagen werden voraussichtlich im Frühjahr 2018 online veröffentlicht und über die Schulen an interessierte Schülerinnen und Schüler weitergeleitet.

Zurück