[Landesmusikrat Schleswig-Holstein] -  IsiS - Instrumentalspiel in Schulen

Das Projekt IsiS - So fing alles an

Mit einem Benefizkonzert des Marinemusikkorps Ostsee unter der Leitung von Fregattenkapitän Friedrich Szepansky und mit den beiden Star-Solisten Sabine Meyer und Reiner Wehle am 23. Oktober 2012 erlebte das Projekt IsiS einen fulminanten Startschuss. Der Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein war zugegen und hat gerne die Schirmherrschaft für das Konzert und das Projekt übernommen.

Im Vorfeld hatte der Initiator Szepansky die Kooperation mit der Musikhochschule Lübeck, dem Landesverband der Musikschulen und dem Landesmusikrat vereinbart. Der Landesmusikrat trägt seither die Verwaltung der Spendengelder für die Instrumente bei.

Projektinhalt

Grundschulkinder soll in der dritten und vierten Grundschulklasse die Begegnung mit dem aktiven Musizieren ermöglicht werden.

Dazu steht an den teilnehmenden Schulen ein Grundstock an Instrumenten zur Verfügung. Der Instrumentalunterricht wird über eine Kooperation mit der örtlichen Musikschule bzw. mit der Musikhochschule Lübeck gesichert.

Die Teilnahme an dem Projekt ist freiwillig, durch besonders geförderte Konditionen jedoch einkommensschwachen Familien möglich.

Instrumente

um den Eltern die kostenaufwändige Beschaffung eines kindgerechten Instrumentes zu ersparen, erhalten die Schulen aus einem IsiS Instrumentenfond die Instrumente gegen eine geringe Gebühr geliehen. Dieser Fonds wird durch Benefizkonzerte und Spenden genährt. Bei der Beschaffung ist die Firma Yamaha durch besonders günstige Konditionen behilflich.
Seite empfehlen   Druckversion Rückruf anfordern Kontakt