GEDOK

Die GEDOK ist der Verband der Gemeinschaften der Künstlerinnen und Kunstförderer e.V., das älteste und europaweit größte Netzwerk für Künstlerinnen aller Sparten.

Die GEDOK wurde 1926 in Hamburg durch die Mäzenin Ida Dehmel (1870 – 1942) als „Gemeinschaft Deutscher und Oesterreichischer Künstlerinnenvereine aller Kunstgattungen“ gegründet. Ihr Anliegen war die Förderung künstlerischer Talente von Frauen. Die GEDOK zählt heute rund 3.600 Mitglieder und ist in 23 deutschen Städten und Regionen sowie in Wien vertreten. Die GEDOK engagiert sich in nationalen und internationalen Kultureinrichtungen, Medien, Verbänden und ist Multiplikator für die Belange ihrer Mitglieder. Die GEDOK ist eine gemeinnützige, politisch und konfessionell unabhängige Organisation, die ihre Arbeit aus Beiträgen und Spenden sowie Projekt gebundenen Mitteln ehrenamtlich leistet. Über die Aufnahme als Künstlerin entscheidet eine Jury. Die Mitgliedschaft als Kunstförderer steht allen Kunstinteressierten offen. Die GEDOK vergibt Preise für hervorragende Leistungen: GEDOK FormArt „Klaus Oschmann Preis“ in der Angewandten Kunst GEDOK Kunstpreis „Dr. Theobald Simon Preis“ in der Bildenden Kunst Ida Dehmel Literaturpreis und GEDOK Literaturförderpreis in der Literatur In der Sparte Musik führt sie Musik- und Komponistinnenwettbewerbe durch.

Kontakt

GEDOK Schleswig-Holstein
An der Hülshorst 1
23568 Lübeck

Zurück