[Landesmusikrat Schleswig-Holstein] -  Aufruf

Musik als Ausdruck von Identität und Würde

Der Landesmusikrat Schleswig-Holstein zur Flüchtlingsproblematik:

Im Jahr 2015 kommen viele Flüchtlinge aus Krisengebieten nach Schleswig-Holstein, um hier Schutz vor der Gewalt und der Bedrohung ihres Lebens zu suchen. Viele der Menschen, die ihr Zuhause und das Gefühl von Zusammengehörigkeit verloren haben, mussten ihren materiellen Besitz zurücklassen, um ihr Leben zu retten.

Ihre Musik konnte man den Flüchtlingen jedoch nicht rauben!

Als Ausdruck ihrer Identität und Zeichen ihrer Würde haben sie ihre musikalischen Ausdrucksformen mitgebracht. Der Landesmusikrat Schleswig-Holstein sieht sich in der besonderen Verantwortung, sich für die Pflege und Förderung dieser Musik zu engagieren.

Wir sehen uns als Fürsprecher dieser Vielfalt musikalischer Ausdrucksformen, um sicherzustellen, dass die besondere Bedeutung dieser Musik öffentlich wahrgenommen wird und Wertschätzung erfährt. Zudem bedeutet jede Willkommenskultur Dialog. Musik eröffnet Möglichkeiten der Kommunikation auch auf einer nicht-sprachlichen Ebene und trägt zum gegenseitigen Verstehen bei.

Musikerinnen und Musiker, Musikschulen, Chöre und Musikvereine, nehmen Sie Kontakt auf zu den Willkommenskulturen vor Ort, erkunden Sie gemeinsam, was man tun kann!

Wenn Sie von gelungenen musikalischen Aktionen beim Willkommen von Flüchtlingen wissen, teilen Sie dem LMR SH dies mit! Deutschlandweit werden beispielhafte Musikprojekte gesammelt und Interessierten auch über unsere Website zugänglich gemacht.
Seite empfehlen   Druckversion Rückruf anfordern Kontakt