[Landesmusikrat Schleswig-Holstein] -  Stiftung Landdrostei

Stiftung Landdrostei

Erbaut wurde das bedeutendste Baudenkmal des Kreises Pinneberg, die Landdrostei in den Jahren
1765-1767 im Stil des norddeutschen Backsteinbarock mit leichten Rokokoanklängen.
Die Drostei war ursprünglich Wohn- und Amtssitz des Landdrosten (bis 1864), des dänischen Verwalters der Grafschaft Pinneberg, und später des Landrats (bis 1933) des Kreises Pinneberg, danach viele Jahre lang Katasteramt. 1965 wurde das Gebäude unter Denkmalschutz gestellt.
Nach einer Restaurierungsphase von fast zehn Jahren befindet sich seit 1991 in der Drostei das Kreiskulturzentrum Pinneberg. Die detailgetreu restaurierten Säle bieten ein ideales Ambiente für die wechselnden Einzel- und Gruppenausstellungen regionaler, überregionaler und internationaler Künstlerinnen und Künstler. Der Ausstellungsschwerpunkt liegt bei Malerei, Grafik und Fotografie, im geringen Umfang auch Skulpturen, Objekte und Installationen.

Das Ausstellungsprogramm wird bereichert durch Veranstaltungen, wie aus den Reihen:
"Alte Musik - aus Renaissance und Barock", "Jazz-Veranstaltungen & Anderes" sowie Klassik- und Chansonabenden, Märchenerzählungen, Lesungen und Vorträgen.

Kontakt

Stiftung Landdrostei
Haus des Barock und der Moderne

Dingstätte 23
25421 Pinneberg
Tel. 04101 - 210 30
Fax 04101 - 210 318
E-Mail:  info@landdrostei.de

Seite empfehlen   Druckversion Rückruf anfordern Kontakt