[Landesmusikrat Schleswig-Holstein] -  Aktuelles
30. Sep 2014

Musikalische Bildung im Mittelpunkt


BMU-Präsidenten Dr. Nimczik und Dr. Pabst-Krueger ©Kannenberg/Drese

2. Bundeskongress Musikunterricht in Leipzig

Über 2.000 Mitwirkende beteiligten sich vom 17. bis 21. September am zweiten Bundeskongress Musikunterricht in Leipzig, der gemeinsam vom Arbeitskreis für Schulmusik (AfS) und dem Verband Deutscher Schulmusiker (VDS) durchgeführt wurde.

In über 400 Vortragsveranstaltungen, Workshops und Praxiskursen für alle Schularten konnten Musiklehrende, Ausbildende, Referendare und Studierende bewährte und neue Perspektiven kennenlernen, diskutieren und erproben. Die 230 renommierte Kurs-Referenten waren aus dem In- und Ausland angereist.

Auch das neue Fortbildungsangebot für Erzieherinnen und Erzieher „Musik in der Kita“ wurde  mit insgesamt 60 Teilnehmenden stark nachgefragt und weist daher auf die die Bedeutung eines qualifizierten musikpädagogischen Angebots wie auch musikalischer Bildung im Vorschulalter.
 
Auf zahlreichen Podiumsdiskussionen zu aktuellen bildungspolitischen Themen und zu Grundlagen der Musikdidaktik konnten sich die Musiklehrenden darüber hinaus fachlich informieren und austauschen, was im schulischen Alltag leider nur selten möglich ist.

Zudem war der Bundeskongress Gründungsort des Bundesverbands Musikunterricht (BMU), in den die beiden Verbände im neuen Jahr aufschmelzen, um sich dann vereint und gestärkt mit neuer Energie den vielfältigen Aufgaben der inhaltlichen und kulturpolitischen Arbeit für die musikalische Bildung an Schulen annehmen zu können.

Der dritte Bundeskongress Musikunterricht wird vom 21. bis 25. September 2016 in Koblenz stattfinden.

Weitere Informationen unter www.bundeskongress-musikunterricht.de.


Seite empfehlen   Druckversion Rückruf anfordern Kontakt