[Landesmusikrat Schleswig-Holstein] -  Aktuelles
16. Mai 2011 13:51

chiffren Preis 2011 an drei Pianisten verliehen


Die Gewinner des chiffren Preises 2011: Alexander Leuschner, Friedrich David Rothe und Elias Kollath; Foto: Marco Erhardt

Die Nominierung für diesen Preis erfolgte beim Landeswettbewerb ''Jugend musiziert''

Zehn Musikerinnen und Musiker im Alter von 12 bis 18 Jahren stellten sich am 15. Mai 2011 der Fachjury (Christine Braun (Juryvorsitzende), Dr. Friedrich Wedell, Beatrix Wagner und Bernhard Fograscher) im Klaiber-Studio des Kieler Opernhauses. Für den chiffren Preis nominiert wurden sie im März beim Landeswettbewerb "Jugend musiziert" in Lübeck. Erforderlich für die Nominierung waren mindestens 23 Punkte (Höchstpunkzahl: 25) für den Vortrag einer zeitgenössischen Komposition.

"Von 650 jungen Musikern, die sich in Schleswig-Holstein an den Wettbewerben "Jugend musiziert" beteiligten, zählen sie zu den Besten.", erklärte Christine Braun, Vorsitzende des Landesausschusses "Jugend musiziert".

"Die musikalischen Darbietungen waren alle hervorragend, so dass wir uns entschieden haben, den chiffren Preis zu teilen", so Friedrich Wedell, Jury-Mitglied und künstlerischer Leiter von chiffren.

Der chiffren Preis 2011 ging an drei Pianisten: Der zwölfjährige Alexander Leuschner aus Kronshagen überzeugte mit Ein Kinderspiel von Helmut Lachenmann. Friedrich David Rothe (16) aus Albersdorf gewann mit George Crumbs Makrokosmos 1. Der Kieler Elias Kollath (14) beeindruckte mit seiner Interpretation des Stückes Elis von Heinz Holliger.

Aber auch alle weiteren Teilnehmer erhielten von der Jury großes Lob. Mit "hervorragendem Erfolg" wurden ausgezeichnet: Bao-Tin Van Cong (17, Kiel), Florian Stapelfeldt (17, Kiel), Morgan Belle (18, Mohrkirch), Paul Taubitz (17, Kiel), Rebecca Letmathe (13, Süssau) sowie Helene Schröder (17, Lübeck) und Kim Lisa Kroehnert (17, Travemünde).