[Landesmusikrat Schleswig-Holstein] -  Aktuelles
29. Mai 2011 21:12

Acht erste Preise bei der Orchestrale

Bei der Preisverleihung: Wolfgang Roggatz, Timo Hänf, Frank Hennig, Christian Gayed

Preisverleihung bei der Orchestrale

Landesorchesterwettbewerb in Rendsburg

23 Orchester mit über 650 Musikern aus Schleswig-Holstein und Hamburg traten bei der diesjährigen Orchestrale in Rendsburg an. Acht mal wurde ein erster Preis an schleswig-holsteinische Orchester vergeben: in der Kategorie Kammerorchester an das Collegium Musicum Rendsburg, in der Kategorie Blasorchester an das Symphonische Blasorchester Norderstedt, in der Kategorie Blechbläserensemble an die Brassband WBI, in der Kategorie Gitarrenensembles an das Ensemble Nota Bene, in der Kategorie Jugendakkordeonorchester an TaBa con fuoco, in der Kategorie Akkordeonorchester an das Akkordeonorchester der Musikschule Elmshorn, in der Kategorie Big Band an das Elbsound Jazz Orchestra und die mkg bigband.

Die kompletten Ergebnislisten stehen am Fuß der Meldung zum Download zur Verfügung. Dort finden Sie ebenfalls im Programmheft detaillierte Informationen zu den teilnehmenden Orchestern.

In Sonderkonzerten auf der Sparkassenbühne auf dem Schiffbrückenplatz und im Einkaufszentrum Rondo konnten sich die Orchester auch in der Stadt präsentieren. Die Innenstadt-Geschäfte hatten eigens einen verkaufsoffenen Sonntag eingerichtet.

Der Wettbewerb und die Sonderkonzerte wurden unterstützt von der Kulturstiftung des Landes Schleswig-Holstein, der Kulturbehörde Hamburg, der Sparkasse Mittelholstein, der Stiftung der Spar- und Leihkasse Rendsburg, der Stadt Rendsburg und den Rendsburger Stadtwerken, dem Einaufszentrum Rondo, RD-Marketing und der Bürgerstiftung Rendsburg. Wir danken für das Engagement!

Die Preisträger spielen am Sonntag, den 19. Juni um 15 Uhr in Hamburg in einem Sonderkonzert anlässlich des Tages der Musik.